Mitte Oktober hielten wir wieder eine Übung im Rahmen der TF 411 ab.

Ziel dieser Übung war es, die Zusammenarbeit zwischen dem KdoSpezOp und der Dunklen Seite weiter zu vertiefen und gemeinsam zu üben, sowie die zwei neuen Anwärter Serval und Iltis besser kennenzulernen und ins KSO zu integrieren.
In diesem Rahmen wurde intensiv die medizinische Komponente ausgebildet, Abläufe, Verfahren und die Anwendung von Material wurden zunächst, durch einen medialen Vortrag unterstützt, besprochen und anschließend intensiv praktisch geübt.
An dieser Stelle richten wir noch einmal unseren Dank an Shadow, der einen informativen Ausbildungsabschnitt gehalten hat.

   

Zudem gab es noch Ausbildungsabschnitte zu den Themen „neues SAK“ sowie Grundlagen der Gefechtsausbildung.

Des Weiteren musste das Erlernte wieder in zwei anspruchsvollen Szenarien angewendet werden. Herausforderungen waren beispielsweise die Aufklärung, das Festsetzen von Feindkräften, sowie das eigene Absetzten und Ausweichen.
Die zweite Lage fand nachts statt und forderte die Teilnehmer hauptsächlich in den Bereichen unentdeckte Infiltration und Exfiltration, SERE Aufnahmeverfahren, Verwundetenversorgung und -bergung sowie die Zerstörung von einsatzrelevantem Material.

   



Besonders erfreulich war, dass wir auf dieser Übung mit Serval und Iltis wieder zwei neue Anwärter begrüßen konnten. Serval lernten wir bereits auf dem BD Forentreffen 2014 kennen und knüpften dort erste Kontakte, Iltis begleitete die TF 411 bereits auf einem Eintagesspiel auf dem Hidefield im Oktober und konnte dort einen kleinen Blick in das KSO und die dahinterstehenden Ideen und Abläufe werfen. Sie haben sich vorbildlich in die Strukturen eingefunden und konnten ihr bereits vorhandenes Wissen gewinnbringend einbringen.